Wärmeplanung, Gebäudetechnik und oberflächennahe Geothermie incl. saisonale untertägige Wärmespeicher für eine intensivierte Umsetzung der Wärmewende

Modularer Online-Kompaktkurs vom 25. bis 28. Oktober 2021 Kompetenzzentrum Geo-Energie (KGE) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Umweltauswirkungen untertägiger Wärmespeicherung und Wärmespeicherung in Altlastenbereichen

Eine nachhaltige Nutzung und Bewirtschaftung des geologischen Untergrundes und der Grundwasserleiter stellt im Zuge des Klimawandels eine neue Herausforderung dar. Klimaschutzmaßnahmen und Anpassungen an Folgen eines Klimawandels wirken sich zusehends auch hier aus.

Im Zuge der "Energiewende" ist die Umsetzung der "Wärmewende" eine der praktischen Herausforderungen. Sie stagniert jedoch seit Jahren. Intensivere Bemühungen erscheinen dringend zum Erreichen der gesteckten Klimaziele geboten. Ein Auf- und Ausbau von Wärmenetzen in Städten und Gemeinden, intelligente Wärmekonzepte für Gebäude gekoppelt mit einer intensivierten Nutzung regenerativer Wärmequellen wie beispielsweise der oberflächennahen Geothermie einschließlich saisonaler untertägiger Wärmespeicher sowie auch die Nutzung industrieller Abwärme für die Wärmeversorgung von Gebäuden sind bislang weitgehend ungenutzt.

Im Rahmen dieses Online Kompaktkurses wird Herr Dr.-Ing. Uwe Hiester am vierten Kurstag (Donnerstag, 28.10.2021) aus aktuellen Arbeiten berichten. Um 13:30 Uhr hält er einen Vortrag mit dem Titel

Thermische Altlastensanierung und UTES - Parallelen und Unterschiede in Hinblick auf Prozesse, Projektabläufe und Akteure

Wir freuen uns auf Ihr Interesse an diesem aktuellen Thema. Im Programmflyer finden Sie weitere Anregungen zu interessanten Vorträgen.

Diese Webseite nutzt Cookies