Entspannte Analyse im Freien mit Laptop

Nachhaltigen Sanierungserfolg nachweisen

Grundwassermonitoring und Frachtberechnung

Verbesserung der Grundwasserqualität quantifizieren

Ein wichtiger Teil der Projektsteuerung – insbesondere bei In-situ-Sanierungen – ist die Kontrolle, die Dokumentation und die Bewertung des Sanierungserfolgs zum Ende einer aktiven Sanierung. Hierzu setzen wir verschiedene bewährte Methoden und Verfahren ein – je nach individuellen Anforderungen und Standortbelangen.

Darüber hinaus kann es bei einigen Standorten auch nach einer erfolgreichen Sanierung im Schadensherd entscheidend sein, die Schadstofffahne weiter zu beobachten und gegebenenfalls zu behandeln. Auch hier bieten wir effiziente Systeme und Konzeptlösungen an, um für unsere Kunden und die Umwelt die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Die Erfolgskontrolle bietet Ihnen eine wichtige Gesamtbetrachtung der Wirksamkeit eingesetzter Verfahren. Beispielsweise können wir über den Vergleich von Bodenbelastungen vor und nach einer Sanierung den Reinigungsgrad bestimmen und bewerten.

Unsere Leistungen bei der Überwachung von nachhaltigen Sanierungen

  • Abklärung von Verdachtsfällen mit unvollständigem Sanierungserfolg
  • messtechnische Kontrolle von Bodenbelastung, Bodenluft und Grundwasser
  • Erstellung einer Sickerwasserprognose
  • Frachtberechnung von Schadstoffen im Grundwasser
  • Dokumentation von Sanierungsverfahren und Sanierungserfolg
  • Überwachung der Boden- und Grundwasserqualität
  • Immissionsüberwachung
  • Begleiten einer Freistellung von Altlasten und Altstandorten

Nachhaltige Entfernung einer CKW-Quelle

Rückgang der CKW-Belastung in der Bodenluft während einer thermischen In-situ Sanierung (TISS) um mehr als 99,9%.

Diese Webseite nutzt Cookies